Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Lars Leopold

Lars Leopold setzt sich auf Listenplatz 8 durch

Auf der LandesvertreterInnenversammlung der LINKEN. Niedersachsen am 20. April 2013 konnte Lars Leopold den respektablen 8. Listenplatz auf der Niedersächsischen Landesliste für den Bundestag erringen. Auf Listenplatz 8 sind die Chancen, in den Bundestag  einzuziehen zwar derzeit sehr gering, allerdings war Listenplatz 6 auch hart umkämpft.

Auf Listenplatz 4 gab es zuvor das erwartete Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem bisherigen Abgeordneten Herbert Behrens und dem Polit-Youngster Martin A. Michels aus Oldenburg. Für eine Überraschung sorgte hier die Blitzkandidatur des Hannoveraners und ehemaligen Landeswahlkampfleiters Jan Jörn Leidecker, dem anfangs noch gute Chancen gegeben wurden, gegen Behrens und Michels in die Stichwahl zu kommen. Er erhielt jedoch kaum mehr als die Stimmen seines eigenen Kreisverbandes Hannover (26 Delegierte, 27 Stimmen für Leidecker) und kam so nicht in einen zweiten Wahlgang. In diesem setzte sich dann mit einem klaren Ergebnis Behrens gegen Michels mit 112 zu 58 Stimmen durch.

Die deutliche Niederlage Leideckers war wohl in drei Ursachen zu suchen:
Erstens die von ihm als Landeswahlkampfleiter mitzuverantwortende Niederlage im Landtagswahlkampf, zweitens die Vorgänge rund um seine Kandidatur gegen die Bundestagsabgeordnete Heidrun Dittrich in Hannover - Leidecker hatte Dittrichs Direktwahlkreis Hannover-Süd mit einer unangekündigten Blitzkandidatur übernommen - und schließlich die permanenten Schmutz- und Hetzkampagnen aus dem Kreisverband Hannover gegen eigene Genossen. Das hatten die Kreisverbände und damit auch die Delegierten wohl endgültig satt und erteilten dem karriereorientierten Berufspolitiker eine klare Absage. 

Nichtsdestotrotz kandidierte Leidecker ebenfalls auf Listenplatz 6 und traf hier auf Lars Leopold und Martin A. Michels. Doch auch hier musste er eine klare Niederlage hinnehmen.
Lars Leopold präsentierte sich mit einer starken Vorstellung und einem klar antikapitalistischen Profil, insbesondere der Absage an eine mögliche Koalition nach der Bundestagswahl.

Leopold: "Wir machen Gestaltungspolitik aus der Opposition heraus, das sieht man beim Thema Mindestlohn oder bei der Praxisgebühr ganz deutlich. Ich will mich besonders stark machen für die Schaffung von 2 Millionen auskömmlichen Arbeitsplätzen im öffentlichen Dienst und eine gerechte Kinder- und Familienpolitik. Allein mit den 67 Milliarden Euro, die uns der Afghanistan-Einsatz bisher gekostet hat, könnten wir diese Zahl von Arbeitsplätzen für 6 Jahre finanzieren, und kein Kind müsste hier in Armut leben. Als ehemaliger Soldat bin ich heute überzeugter Antimilitarist - Krieg ist kein Mittel der Politik, er ist das Ende der Politik, des Rechts und der Vernunft. Wer das nicht kapiert, braucht keine Partner, sondern Druck von links!"

Mit diesen überzeugenden Aussagen ging er direkt mit Martin A. Michels in die nächste Runde. In der Stichwahl, die sich über aufgrund von zahlreichen Unterbrechungen über eine Stunde hinzog, konnte sich dann letztlich der ebenfalls dem linken Flügel angehörende Michels mit 87 zu 58 Stimmen durchsetzen.

Danach trat Leopold noch ein zweites Mal auf der gemischten Liste für die Plätze 8 bis 16 an und wurde hier mit einem überragenden Wahlergebnis von 73 Stimmen und der absoluten Mehrheit von 60 Prozent auf Listenplatz 8 gewählt.

Dies ist erneut ein bedeutender Erfolg für den Kreisverband Hildesheim, der noch vor zwei Jahren politisch vollkommen unbedeutend im Landesverband der LINKEN. Niedersachsen war. Der frühere Bundestagskandidat der LINKEN. Hildesheim hatte bei der Listenaufstellung 2009 nicht einmal die 6 Stimmen seines eigenen Kreisverbandes erhalten und war mit 4 Stimmen weit abgeschlagen auf Platz 58 der Liste gelandet.

Mit der Aufstellung dieser Landesliste hat sich der Landesverband Niedersachsen klar im linken Flügel der Partei und damit hinter Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine positioniert.

Auf die Liste wurden gewählt

1 Diether Dehm MdB KV Hannover
2 Jutta Krellmann MdB KV Hameln-Pyrmont
3 Pia Zimmermann KV Wolfsburg
4 Herbert Behrens MdB KV Osterholz-Scharmbeck
5 Johanna Voß MdB KV Wendlandt
6 Martin A. Michels KV Oldenburg
7 Behiye Uca KV Celle
8 Lars Leopold KV Hildesheim
9 Jessica Kaußen KV Hannover
10 Gerd Nier KV Göttingen
11 Franziska Juncker KV Leer
12 Ralph T. Niemeyer KV Hannover


Kontakt:

Kreisverband DIE LINKE. Hildesheim

Rosenhagen 20

31134 Hildesheim

Telefon: 05121 / 1776863

vorstand@dielinke-hildesheim.de

Büro-Öffnungszeiten:

Mittwochs:   16.00 - 18.00 Uhr

Freitags: 16.00 - 18.00 Uhr

Nachrichten aus der Landespolitik:

Jetzt anmelden: Grundlagen- u. Neumitgliederseminar

Die Landesbildungskommission bietet am 21. und 22. April in Göttingen ein Seminar für Neumitglieder... Weiterlesen

Lohngleichheit von Frauen und Männern muss gesetzlich garantiert werden

„Auch im letzten Jahr haben Frauen 21 Prozent weniger Lohn als Männer erhalten. In Arbeitszeit... Weiterlesen

LINKE Niedersachen ist solidarisch mit den Streikenden im Öffentlichen Dienst.

Liebe Kolleginnen und Kollegen von ver.di in Niedersachsen, seit den frühen Morgenstunden... Weiterlesen

Nachrichten aus der Bundespolitik:

Katja Kipping zum 219a Prozess in Berlin

Heute beginnt der Prozess gegen eine Gynäkologin in Berlin, die wegen Verstoßes gegen den Paragraphen 219a angeklagt ist. Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE, dazu: Weiterlesen

Schuldenbremse bremst Investitionen

Aus dem aktuellen KfW-Kommunalpanel geht hervor, dass noch immer etwa ein Drittel aller geplanten Investitionen in den Kommunen nicht ausgezahlt werden können. Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, dazu: Weiterlesen

Intercept-Recherche zu Lula-Prozess

Das Online_Nachrichtenmagazin The Intercept hat die Ergebnisse einer Recherche veröffentlicht, in der explizit deutlich wird, dass Richter und Staatsanwälte in Brasilien vor den letzten Wahlen politisch motivierte Prozesse gegen die Arbeiterpartei (PT) angestrengt haben. Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, dazu: Weiterlesen