Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
(Foto: pixabay.de / Montage: Lars Leopold)

Das muss drin sein: Mehr Personal für Pflege und Gesundheit!

Mit einer politisch-künstlerischen Aktion wird die LINKSFRAKTION im Bundestag am Montag, den 29. August 2016, von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr, in der Hildesheimer Innenstadt (vor den Stufen des Grundstücks Almsstraße 46 [Jakobikirche]) für ihr Konzept für mehr Personal in der Pflege und der solidarischen Bürgerinnen- und Bürgerversicherung werben. Dabei werden eine Reihe von mit Zahlautomaten versehene Krankenhausbetten den öffentlichen Raum bevölkern, und so auf einen der zentralen Kritikpunkte der LINKEN am derzeitigen Gesundheits- und Pflegesystem aufmerksam machen: Gesundheit und Pflege sind keine Ware.

"Besonders die Beschäftigten bekommen die fortschreitende Kommerzialisierung des Gesundheitswesens sehr deutlich zu spüren. Personalmangel, Arbeitsverdichtung, Leiharbeit, untertarifliche Bezahlung und Lohnkürzungen sind in diesem Sektor an der Tagesordnung. Der jüngste Arbeitskampf der AMEOS-Belegschaft in Hildesheim, der aufgezwungene Lohnverzicht im Gronauer Krankenhaus, aber auch die unsozialen Kündigungen im Alfelder Krankenhaus belegen die derzeitige Situation sehr eindrucksvoll.", stellt Rita Krüger, Mitglied des Kreisvorstands DIE LINKE. Hildesheim, fest. "Markt und Wettbewerb sind keine geeigneten Mechanismen, um die Krankenhausversorgung in diesem Land zu steuern und haben in der öffentlichen Daseinsvorsorge nichts verloren. Was wir brauchen, ist eine gemeinwohlorientierte Krankenhausversorgung und die Finanzierung des medizinisch und pflegerisch notwendigen Bedarfs.", sagt Krüger.

"Den Bürgerinnen und Bürgern bietet sich zudem die Möglichkeit am nahe gelegenen Infostand des Hildesheimer Kreisverbands DIE LINKE, der zeitgleich stattfindet, mit Politikern ins Gespräch zu kommen. Vor Ort werden anwesend sein:

  • - Pia Zimmermann, pflegepolitische Sprecherin der LINKSFRAKTION im Bundestag;
  • - Arne Brix, Mitglied des Parteivorstandes DIE LINKE;
  • - Rita Krüger, Kreistagskandidatin und Mitglied des Kreisvorstands DIE LINKE. Hildesheim

sowie weitere Kandidaten der Partei.", kündigt Rita Krüger an.